Schützenverein „St. Sebastian“ zu Peckelsheim e.V. - Altenkompanie

Text: Elmar Grünheit, Fotos: Elmar Grünheit, veröffentlicht im Mai 2015
 

Gedenkbuch in der Kriegerkapelle
Gedenkbuch in der Kriegerkapelle

Die Gründung einer Altenkompanie im Schützenverein ergab sich daraus, dass viele ältere Schützen nicht mehr bereit und in der Lage waren, an allen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Sind doch oft beschwerliche, längere Strecken vom Antreten bis zum Einmarsch in die Stadthalle zurückzulegen. Auf der Generalversammlung 1991 wurde die Bildung einer Altenkompanie ausführlich diskutiert und eine Entscheidung zurückgestellt, um die vielen noch offenen Fragen zu klären. Am 29. 12. 1992 versammelten sich dann 25 ältere Schützen im Sitzungssaal der Volksbank, um die Gründung einer Altenkompanie für die Generalversammlung am 23. 01. 1993 vorzubereiten.
 

Der Beschluss zur Gründung einer Altenkompanie für Schützenbrüder über 60 Jahre wurde dann auf der Generalversammlung gefasst. Jedem Schützen über 60 ist es freigestellt, ob er in der Altenkompanie oder den anderen Kompanien mitmarschieren möchte. Es wurden die Aktivitäten, welche die Altenkompanie mit Leben erfüllen sollte, festgelegt. Gleichzeitig wurde auch Hermann Nolte als erster Verbindungsoffizier bestimmt.

 

Getränke Heinemann 2011
Getränke Heinemann 2011

Als fester Bestandteil wurde die Teilnahme in einem eigenen Zug an den Festumzügen mit einer kürzeren Strecke und ohne Gewehr beschlossen. Eintritt ist nach dem Abholen der Fahne und des Oberst mit seinem Adjutanten. In der Reihenfolge marschiert die Altenkompanie hinter dem Königspaar und dem Hofstaat.
 

Alle in der Altenkompanie angetretenen Schützen erhalten die gleichen Vergünstigungen wie die Schützen in den anderen Kompanien. Jeweils im Sommer laden die Altschützen ihre Damen zum Grillfest mit Ständchen an die Feuerwehrschutzhütte ein. Außerdem werden in unregelmäßigen Abständen Vortragsveranstaltungen, Besichtigungen und Klöntreffen veranstaltet. Auf dem Fabianstag (20. Januar) treffen sich die Altschützen aus alter Tradition zu Fabianswürstchen mit Brötchen in der Gaststätte Bürgerstuben Kloid. Eine weitere Aufgabe ist die Pflege der Soldatengräber und der Gedenkstätte auf dem kommunalen Friedhof in Peckelsheim. Im Jahre 2007 hat die Altenkompanie außerdem eine Patenschaft für die Pflege des Parkplatzes mit Prozessionskreuz am Lüsterbach übernommen.
 

 

 
 

Besichtigung Claas 2010
Besichtigung Claas 2010

Die Altenkompanie beteiligt sich auch aktiv an der Traditionspflege im Rahmen der Kranzniederlegung in der Kriegerkapelle der Pfarrkirche im Anschluss an die Schützenmesse. Zum Jubelfest 2006 (650 Jahre Schützenverein Peckelsheim) wurden die Gedenktafeln für die gefallenen und vermissten Schützenbrüder, vor denen der Kranz in der Kriegerkapelle niedergelegt wird, einer umfassenden Renovierung unterzogen. Die Arbeiten wurden kostenlos vom Tischlermeister Willi Krüger und von den Malermeistern Hans und Leonhard Weitzenbürger durchgeführt. Außerdem wurde bei der Schützenmesse am Schützenfestmontag 2011 ein von den Mitgliedern der Altenkompanie, Hermann Nolte, Klaus-Dieter Lenz und Elmar Grünheit, erstelltes „Gedenkbuch“ für die vermissten und gefallenen Kameraden des II. Weltkrieg durch Pfarrer Heuel gesegnet und anschließend vom Hauptmann der Altenkompanie Elmar Grünheit (seit 2011) in der Kriegerkapelle, auf einer vom Schmiedemeister Karl Scheideler künstlerisch gestalteten Konsole, niedergelegt. Zusammen mit einer von Wilhelm Kiele-Dunsche in Kupfertreibarbeit gefertigter Hinweistafel hat das Gedenkbuch nun einen würdigen Platz gefunden.

 

Airport Paderborn-Lippstadt 2011
Airport Paderborn-Lippstadt 2011

Die vielfältigen Aktivitäten, die auch die älteren Schützenbrüder wieder in das Vereinsleben integrieren, haben einen sehr großen Anklang gefunden. So sind es mittlerweile schon ca. 50 bis 60 Ältere, die an den Veranstaltungen teilnehmen. Die große Resonanz hat auch dazu geführt, dass Hermann Nolte (bei der Gründung 1993 Verbindungsoffizier) ab 2003 bis 2011 als Hauptmann der Altenkompanie im Offizierscorps des Schützenvereins geführt wurde. Aus gesundheitlichen Gründen gab Hermann Nolte im Jahre 2011 dieses Amt auf und zu seinem Nachfolger wurde am 20. 01. 2011, während des Fabianstreffen der Altenkompanie, Elmar Grünheit gewählt und vom Oberst des Schützenvereins, August Johannigmann, Bestätigt. Nachstehend sind einige besondere Veranstaltungen der Altenkompanie in dem Zeitraum von 1993 – 2014 aufgeführt und zum Teil mit Fotos hinterlegt.

1993: Diavortrag von Rektor Ernst Gockeln über „Kreuze und Bildstöcke rund um Peckelsheim“.
 

 

Gedenkstätte Wewelsburg 2011
Gedenkstätte Wewelsburg 2011

1994: Besichtigung der Betriebsstelle der EAM Kassel in Peckelsheim und Ausflug und Betriebsführung durch die Brauerei Westheim.

1994: Besuch des Gartenbaubetriebes Ulrich Balkenhol in Peckelsheim.

1995: Besichtigung des Wasserkraftwerkes und Museum der EAM Kassel in Wüllmersen. Plattdeutscher Abend mit „Schützenbruder Paul Hoffmann“ im Sitzungssaal der Volksbank.

1996: Besichtigung der Großkläranlage der Stadt Willebadessen in Niesen.

1997: Referat Franz-Josef Krüger von der Volksbank Paderborn zum Thema „Euro-Einführung zum 01.01.2000“. Besuch der Westf. Ferngas AG im Informationszentrum in Dortmund.

 

 

 

Bergpark Kassel 2012
Bergpark Kassel 2012

1998: Filmabend im Sitzungssaal der Volksbank mit Hans Dorth und Ulrich Bollermann. Es wurden Filme von den Schützenfesten 1960 / 1968 / 1976 / 1977 mit Fahnenweihe in der Kirche / 1978 / 1979 und vom Jubiläumsschützenfest 1981 (625 Jahre) gezeigt. Besuch der Sparkasse Höxter in Brakel. Betriebsbesichtigung Getränkegroßhandlung Heinemann in Bad Driburg.

1999: Informationsgespräch und Besichtigung des Rathauses in Peckelsheim mit Stadtdirektor Karl-Heinz Glaremin. Fahrt zur 4.größten Privatbrauerei –Veltins- in Grevenstein im Sauerland.

2000: Informationsveranstaltung und Besichtigung der Hauptstelle der Volksbank in Paderborn mit dem Filialleiter der Volksbank Peckelsheim Elmar Grünheit.

2001: Fahrt und Besichtigung der kleinsten Privatbrauerei in Deutschland, Meierhofer Brauerei in Ottbergen. Besuch der Betriebsräume –Metzgerei und Partyservice- Willi Thomas (Schorse) in Peckelsheim.

 

Kloster Brenkhausen 2013
Kloster Brenkhausen 2013

2002: Auf Einladung der Firma Heizung-Lüftung-Sanitär Michael Hoffman, Fahrt und Besichtigung der Firma Vissmann in Allendorf.

2003: Die Altenkompanie stattete der Kreispolizeibehörde Höxter einen Besuch ab mit Vorführungen im Schießkino. Das 10-jährige Bestehen der Altenkompanie wurde an der Feuerwehrschutzhütte gebührend mit den Damen gefeiert.

2004: Auf Einladung von Wilhelm Kiele-Dunsche, WKD Installationsbetrieb Heizung – Sanitär, wurde eine Betriebserkundung mit anschließenden Grillen vorgenommen. Vorweg wurde ein Erinnerungsfoto vor den restaurierten Gedenktafeln auf dem Friedhof vorgenommen.
 

 

 

 

20 Jahre Altenkompanie 2013
20 Jahre Altenkompanie 2013

2006: Im Schalterraum der Volksbank Peckelsheim fand die Präsentation des Buches „Streifzug durch die 650-jährige Geschichte des Schützenvereins St. Sebastian zu Peckelsheim 1356-2006“ durch Elmar Grünheit statt. An der Erstellung des Buches waren mehrere Mitglieder der Altenkompanie beteiligt. Außerdem wurde die neue „Schützenfahne“ vorgestellt und eine Ausstellung zum Jubiläum eröffnet. An dem Jubiläumsschützenfest mit „Großem Zapfenstreich“, am Ehrenmal im Park, nahm die Altenkompanie teil. Am Schützenfestumzug nahm eine Fahnenabordnung der Altenkompanie mit der alten „Kriegerfahne“ teil.

2007: Dia-Filmabend mit Ulrich Bollermann „Jubiläumsschützenfest 2006“.

2008: Ausflug nach Detmold, verbunden mit der Besichtigung der „Privatbrauerei Strate“. Eine Brauerei die von 3 Damen der Familie geführt wird.

 

 

Lichtbildervortrag K.-D. Lenz 2014
Lichtbildervortrag K.-D. Lenz 2014

2009: Betriebserkundung des Kleintierkrematorium „Phönix“ im Außenbereich von Peckelsheim. Fahrt nach Düsseldorf mit Besichtigung und Führung durch den Landtag und anschließendem Altstadtbummel mit unserem Landtagsabgeordneten Hubertus Fehring.

2010: Vortrag im Sitzungssaal der Volksbank durch Apotheker Dieter Fastabend zum Thema: Die Macht von Werbung für Arzneimittel/gefälschte Medikamente/illegaler Versandhandel. Fahrt zum größten Landmaschinen-Produzenten der Welt –CLAAS- in Harsewinkel.

2011: Diavortrag „Island Feuerinsel im Atlantik“ durch Klaus-Dieter Lenz. Tagesausflug zum Airport Paderborn-Lippstadt (jetzt Fughafen Paderborn) auf Einladung vom damaligen Flughafenchef „Elmar Kleinert“ einem Peckelsheimer Jungen. Anschließend Besuch der Dauerausstellung „Erinnerungs- und Gedenkstätte 1933-1945“ auf der Wewelsburg.

 

 

Schloss Berlepsch 2014
Schloss Berlepsch 2014

2012: Tagesausflug nach Kassel. Besuch des Flughafens Kassel-Calden, Führung durch das Wurstmuseum Koch in Calden, Fahrt durch den Bergpark zur Löwenburg mit Besichtigung. Abschluss auf der „Königsalm“ in Nieste.

2013: Tagesausflug zum koptisch-orthodoxen Kloster in Höxter-Brenkhausen. Führung durch den Bischof Anba Damian mit einer Andacht im koptischen Ritus und anschließendem ägyptischen Mittagsessen. Fahrt zum Landtag nach Düsseldorf  mit der Teilnahme an einer Landtagssitzung, Führung am Rheinufer und durch die Düsseldorfer Altstadt. Sommerfest mit Damen, verbunden mit der Feier „20 Jahre Altenkompanie“ des Schützenvereins St. Sebastian zu Peckelsheim an der Feuerwehrschutzhütte.

2014: Lichtbildervortrag von Klaus-Dieter Lenz in der Aula der Eggeschule: „Auf dem Dnjepr“ –Von Kiew in das Schwarze Meer-. Tagesausflug zum „Schloss Berlepsch“ (das schönste Schloss Hessens) mit Besichtigung und Führung und Abschluss auf der Königsalm.